Intuitiv Essen

Was Du darüber wissen solltest

Warum Diäten nicht funktionieren

Warum Diäten nicht funktionieren Den Kreislauf durchbrechen10 Gründe, warum Diäten nicht halten was sie verssprechen Die Rolle unseres Essens wird stark übertrieben, wenns ums Gewicht geht. Dem Essen wird eine viel zu große Bedeutung bezüglich seiner Wirkung auf unser...

How to…Intuitiv Essen

Was ist Intuitives Essen Wie kann ich Intuitives Essen lernenIntuitives Essen ist so viel mehr als: ich esse was ich will und wann ich will Es ist eine Lebenshaltung. Eine Grundeinstellung mir gegenüber, meinem Körper und auch der Natur. Mit intuitivem Essen siehst Du...

Hier ein paar interessante Beiträge zum

Intuitivem Essen, Körpergewicht und Körperbild aus der der Öffentlichkeit

Häufig gestellte Fragen

Warum ich nicht von *Übergewicht* spreche

*Übergewicht* ist eine Bewertung, meist eine negative. Wohingegen Mehrgewicht oder dick ein Fakt ist. Es lässt sich ja nicht leugnen, dass wir unterschiedliche Körper haben, dass die einen von uns größer sind, die anderen kleiner, die einen mehr Körpergewicht haben, die anderen weniger. Das ist normal und das ist gut so, und von der Natur so gewollt! *Übergewicht* aber impliziert, dass hier etwas nicht stimmt, falsch ist, von der Norm abweicht (welche Norm soll denn das sein?!). Ebenfalls möchte ich nicht von *Adipositas* sprechen, da auch dieses Wort einen Körperzustand pathologisiert. Unsere Sprache ist mächtig und formt unsere Gesellschaft. Daher ist es mir wichtig darauf zu achten, wie ich Körper benenne. Und da möchte ich möglichst wertfrei durch die Worte Mehrgewicht, mehrgewichtig und dick tun.

Was bedeutet gewichtsneutral

Ich, und viele Kolleginnen und ein bedeutender Teil der Wissenschaft, gehen davon aus, dass Gesundheit unabhängig vom Körpergewicht ist. Das ist die Basis meiner Arbeit. Das heißt dein Körpergewicht spielt in unserer Zusammenarbeit nur eine Nebenrolle. Ich gehe nicht automatisch davon aus, dass wenn wir dein Körpergewicht reduzieren, sich automatisch deine Gesundheit verbessert. Das bedeutet gewichtsneutral: wir widmen uns deiner mentalen und körperlichen Gesundheit, unabhängig vom Gewicht.

Ein gewichtsneutraler Ansatz bzw. ein gewichtsinklusiver Ansatz bedeutet, dass ich die Art meiner Beratung nicht von deinem Körpergewicht abhängig mache. Wir gucken nicht erst, dass wir dein Gewicht *normalisieren* und hoffen, dass sich deine Gesundheit damit verbessert. So funktioniert der Gewichtszentrierte Ansatz. Wir konzentrieren uns ohne Umwege direkten Gesundheitsaspekten. Health At Every Size ® bzw. der gewichtsneutrale Beratung ist nicht grundsätzlich gegen eine Gewichtsabnahme, nur steht diese nicht im Fokus, wird nicht manipulativ erzwungen.

Richtet sich mein Angebot ausschließlich an Frauen

Nein!

Mein Angebot richtet sich an ALLE!

Ehrlich gesagt spreche ich aus zwei Gründen auf dieser Homepage speziell Frauen an:

  1. Damit man mich besser findet muss die Zielgruppe so spezifisch wie möglich sein.
  2. Meistens sind es Frauen, die zu mir kommen. 90 % meiner Kunden sind Frauen und Mütter. Daher konzentriere ich meine Ansprache auf den Großteil meiner Kundinnen.

Und dennoch möchte ich betonen, dass bei mir alle Menschen willkommen sind, die intuitives Essen lernen wollen.

Ohne Regeln esse ich doch nur noch Ungesundes

Ganz wichtig: es gibt keine ungesunden Lebensmittel!!! Jedes Essen hat einen Wert!

Klar haben einige Lebensmittel mehr Nährstoffe als andere. Dafür haben bestimmte Speisen einen besonderen emotionalen Wert. Und das eine ist nicht besser als das andere. Diese Gleichheit der Nahrungsmittel ist übrigens ein Ziel des intuitiven Essens.

Und noch was: erst durch Verzicht, durch Zügelung entsteht der Drang diese „verbotenen Früchte“ zu essen, das heißt die Gefahr des Überessens steigt erst recht. Das ist wissenschaftlich sehr gut belegt. Also erst das Verbot selbst führt zu mehr essen.

Und die Lösung ist dann nicht, weiter an deiner Disziplin zu arbeiten und dich noch härter zusammenzureißen, das wird auf Dauer nicht funktionieren.

Sondern die Lösung ist, dir alle Lebensmittel bedingungslos zu erlauben. Erst dann kann der Gewohnheitseffekt eintreten. Erst dann kannst Du anfangen darauf zu hören, was dein Körper wirklich will.

Ja eine gewisse Zeit lang wirst du vielleicht alles nachholen, was du dir in den letzten Wochen, Monaten, Jahren versagt hast, ein sehr bekannter Effekt, die Honeymoon Phase. Aber nach einiger Zeit, wird sich dieses Verhalten wieder legen.

Ich verspreche Dir, Du wirst dich auf Dauer nicht ausschließlich von Chips und Schoki ernähren wollen!

Lass es uns ausprobieren! Was hast Du zu verlieren?!

Ich mache gar keine Diät sondern eine Ernährungsumstellung

Meist ist die Bezeichnung Ernährungsumstellung nur ein verharmlosender Begriff in der Diätkultur, der denselben Mechanismen unterliegt wie eine Diät. Ich nutze das Wort Diät verallgemeinernd für alle mehr oder weniger rigiden Herangehensweisen, die darauf abzielen das Körpergewicht zu manipulieren. Dazu zählen zum Beispiel Essenspläne, verbotene Lebensmittel(-Gruppen), festgelegte Essenszeiten, zählen/abwiegen von Lebensmitteln, Kalorien, Punkten, Makros, Kompensation von Essen durch Sport, fettreduzierte Lebensmittel, dein Leben vom Essen bestimmen lassen, dein Leben von „Ernährungsexperten“ bestimmen lassen und einiges mehr. Das alles ist Teil der Diätkultur, die nicht deine Gesundheit will, sondern dein Geld. Wenn uns das bewusst ist, sind wir ein großes Stück weiter gekommen auf dem Weg zum Frieden mit unserem Essen zu schließen.

Ich glaube nicht, dass ich meinen Körper so lieben kann wie er ist

Ganz ehrlich: in erster Linie geht es gar nicht darum deinen Körper zu lieben, sondern darum ihn zu respektieren und zu akzeptieren. Es geht darum zu erkennen, dass ihr ein Team seid. Es geht darum, aufzuhören gegen deinen Körper zu kämpfen. Und es geht darum, dass dieser Respekt und die Akzeptanz nicht an Bedingungen geknüpft wird wie: wenn ich xy Kilo abgenommen habe, dann…

Denn nur jemanden den du respektierst, wirst Du auch gutes tun und dich gut um ihn kümmern. Deine Körperakzeptanz ist die Voraussetzung für Selbstfürsorge. Und dann mit der Zeit kann daraus auch Liebe wachsen.

Es ist nicht so rum: weil ich mich liebe, tue ich mir gutes und lerne IE, sondern: weil ich mich und meinen Körper respektiere, lerne ich IE, lerne ich mich und meine Bedürfnisse besser kennen, beginne liebevoller mit mir umzugehen…

That´s the way it goes…

Ich unterstütze dich gerne dabei, diese Körperakzeptanz im Alltag umsetzen zu lernen!

Werde ich mit Intuitiver Ernährung abnehmen

Nicht zwangsläufig! Und das sollte auch nicht dein Ziel sein.

Ich weiß das klingt befremdlich, weil in vielen von uns dieser Wunsch, diese Fantasie schon so lange schlummert und wir vielleicht schon viele Jahre darauf hinarbeiten. Und jetzt einfach so zu sagen: na gut dann will ich eben nicht mehr abnehmen, da entsteht verständlicherweise Widerstand. Es muss auch nicht sofort passieren, dass Du dich von dieser Fantasie verabschiedest. Worum ich dich aber bitte, ist diesen Wunsch nicht an erste stelle zu setzen. Sondern offen dafür zu sein, was passieren kann, wenn Du dich auf den Weg der Intuitiven Ernährung machst. Denn es ist ja nicht das schlank sein an sich, dass wir uns wünschen, sondern wir verknüpfen damit bestimmte Erwartungen: dann fühle ich mich zufrieden, bin beweglicher, werde akzeptiert, fühle mich gesünder, mag mich lieber im Spiegel anschauen. Und das alles kann mit intuitivem essen passieren, auch ohne, dass Du abnimmst.

Fakt ist: Intuitiv Essen ist kein Programm, das auf Gewichtsabnahme abzielt, sondern darauf ein gesundes Essverhalten zu etablieren, ein positives Köperbild aufzubauen und wieder Freude an Essen und Bewegung zu finden. Wenn dies deine Prioritäten sind, dann ist das Körpergewicht nicht mehr von Bedeutung.

Hol Dir dein Coaching!

Ich freue  ich darauf von dir zu hören! Wenn Du noch Fragen hast oder einen Termin vereinbaren möchtest

Email

m.wienke@

taeglich-vertraeglich.de

Telefon

05198 9811498

Adresse

Fasanenweg 1
29640 Schneverdingen